Clomifen zum Absetzen anaboler Steroide

Viele Sportler nehmen Tamoxifen oder Clomifen zum Absetzen anaboler Steroide. Diese Präparate, eigentlich zur Behandlung von Unfruchtbarkeit bei Frauen entwickelt, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Doch ist das wirklich sinnvoll, und was ist bei Komplikationen zu tun?

Anabolika absetzen

Die exogene Zufuhr von anabolen Steroiden ist ein schwerer Eingriff in den Hormonhaushalt. Die Hoden eines gesunden Mannes stellen im Normalfall etwa 5 mg bis 7 mg Testosteron pro Tag her. Durch die Injektion von 250 mg Testosteron Enantat einmal pro Woche (eine im Kraftsport oft empfohlene Dosis) führt sich ein Sportler nach Abzug des Enantat-Esters rund 180 mg pures Testosteron zu. Das sind 26 mg pro Tag, also das vier- bis fünffache der natürlichen Menge. Sobald der Körper den Überschuss erkennt, stellt er die eigene Produktion ein.

Wann Clomifen zum Absetzen sinnvoll ist

Wenn man die Steroide absetzt, dauert es oft sehr lange, bis die Hormone wieder in der Balance sind. Besonders das Testosteron sinkt rapide ab. Um das zu verhindern, gibt es verschiedene Schemata. Meist ist ein langsames Ausschleichen der Anabolika vorsehen. Nach der Kur wird meist das Hormon HCG verabreicht, das bei Männern die Produktion von Testosteron anregt. Gleichzeitig kommt Clomifen zum Absetzen zur Anwendung, weil es ebenfalls die Produktion von Testosteron fördert. Als Ersatz für oder in Kombination mit Clomifen kommt zudem in vielen Fällen Tamoxifen zum Einsatz.

Bedeutung im Profi- und Freizeitsport

Durch die strikte Anti-Doping-Politik der großen Verbände hat der Einsatz von Clomifen im Profisport heute keine große Bedeutung mehr. Neben Clomifen, Cyclofenil und Fulvestrant sind auch die Antiestrogene Raloxifen, Tamixofen und Toremifen sowie Aromatasehemmer wie Exemestan und Letrozol verboten. Verstöße werden mit dem Ausschluss aus Wettbewerben, langfristigen Sperren und hohen Geldstrafen geahndet.

Anders als die Profis haben Hobby- und Breitensportler keine Sanktionen zu befürchten. Besitz und Erwerb von Dopingmitteln in geringen Mengen werden nicht strafrechtlich verfolgt. Personen, die zum Beispiel im Internet für den eigenen Bedarf Clomifen bestellen, begehen nur eine Ordnungswidrigkeit. Somit ist die Nachfrage in diesem Bereich noch immer hoch. Anders als bei den Profis fehlt jedoch bei der oben genannten Gruppe oft eine gute ärztliche Betreuung. Viele Athleten haben Angst, dass ihr Arzt die Anwendung der verbotenen Substanzen anzeigt. Sie verzichten daher lieber ganz auf medizinische Begleitung. Diese Sorge ist jedoch haltlos. Ein Arzt ist auch in solchen Fällen an die Schweigepflicht gebunden.

Medizinische Absicherung

Wer mit Steroiden dopt und Clomifen zum Absetzen verwenden möchte, sollte sich schon vorab gründlich untersuchen lassen. Auch während der Kur ist eine ärztliche Betreuung erforderlich. Ebenso empfiehlt sich eine gründliche Nachbetreuung. Zwar sind auch dadurch nicht alle Risiken auszuschließen, doch immerhin werden Komplikationen dann schneller erkannt und man kann zeitnah darauf reagieren. Als Alternative zu anabolen Steroiden entscheiden sich auch immer mehr Athleten für eine Kur mit Clenbuterol, die man ohne weitere Medikamente absetzen kann. Die sicherste Methode ist allerdings nach wie vor, auf das Doping in jeglicher Form zu verzichten.


Bild für Clomifen zum Absetzen
Clomifen gibt es auch als Lösung, üblicher sind aber Tabletten.

Clomifen zum Absetzen bestellen

1 Antwort zu “Clomifen zum Absetzen anaboler Steroide”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.